Elektrische Fußbodenheizung optimal verlegen

Die Entscheidung für eine elektrische Fußbodenheizung ist richtig und auch zeitgemäß; mit dem Betrieb durch Strom ist man unabhängig von natürlichen Ressourcen und setzt auf erneuerbare Energien. Darüber hinaus haben elektrische Heizysteme eine besonders niedrige Aufbauhöhe und sind bei entsprechender Qualität vollkommen wartungsfrei.

Elektrische Heizlösungen können in verschiedenen Varianten verlegt werden; als vorkonfektioniertes Matten-Heizsystem oder als freiverlegbares System, z.B. auch in Kombination mit einer Entkopplungsmatte. Welche Verlegeart die Richtige für ein bestimmtes Projekt ist, hängt vor allem von der Raumgröße und den dortigen Gegebenheiten ab.

Vorkonfektionierte Heizsysteme auf einer Matte

Heizmatten werden in Einheitsgrößen angeboten, sie können nicht verkürzt, verlängert oder mit individueller Heizleistungen verlegt werden. Vor der Verlegung muss daher sichergestellt werden, dass die gesamte Matte auf der zu beheizenden Fläche verlegt werden kann. Dabei sollte beachtet werden, dass ein Sicherheitsabstand sowohl zur Wand als auch zu den einzelnen Bahnen eingehalten werden muss. Optimalen Einsatz finden die Matten-Heizsysteme darum in großen, rechtwinklig geschnittenen Räumen.

Die Verlegung ist durch einfaches Ausrollen der Matte schnell und unkompliziert, besonders auch durch selbstklebendes Glasfasergewebe, welches vollständig am Boden haften bleibt und auch nach einer Fehlpositionierung seine Haftung nicht verliert. Dazu sollte der Boden jedoch absolut sauber, trocken und staubfrei sein.

Freiverlegbare Heizleiter

Auf Rolle geliefert können freiverlegbare Heizleiter maßgeschneidert und auf die Bedürfnisse angepasst verlegt werden. Die einzelnen Leiter werden mit Hilfe des mitgelieferten Klebebands direkt am Untergrund fixiert oder sie lassen sich einfach in eine vorher aufgebrachte Entkopplungsgsmattte eindrücken. So lässt sich das Heizsystem auf der gesamten Fläche verlegen – unabhängig von der Form des Raumes, eventuellen Umbauten oder Aussparungen, auf denen kein Heizsystem verlegt werden kann.

Ein weiterer Vorteil liegt in der flexiblen Heizleistung, denn durch den frei wählbaren Heizleiterabstand kann eine individuelle Heizleistung pro Quadratmeter erreicht werden. Daher kann das freiverlegbare System auch in kleinen, unregelmäßig geschnittenen Räumen verlegt werden.

Ist die gesamte zukünftig beheizte Fläche mit dem System ausgelegt, sollte der Heizleiter komplett mit dem Klebeband abgedeckt sein um ihn während der anschließenden Verlegung des Bodenbelags vor eventuellen Schäden zu schützen.

Wird ein Verlegeset mit einer Entkopplungsmatte verwendet, so ist der Heizleiter schon durch das Eindrücken in die Waben der Entkopplungsmatte geschützt und wird dann nur noch mit einem flexiblen Kleber oder der Ausgleichsmasse bedeckt. Eine besonders einfache und schnelle Lösung die jeglichen Bodenbewegungen standhält.

Heizmatten nach Kundenwunsch

Falls auf der Baustelle eine besonders schnelle Verlegung gewünscht wird, kann die elektrische Fußbodenheizung auch vorkonfektioniert für den gesamten Raum oder Bereich bestellt werden. Das System wird so auf einem Trägermaterial aufgewickelt geliefert und muss lediglich ausgerollt und auf dem Untergrund mit Fliesenkleber fixiert werden.

Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Verlegevarianten der Warmup® Heizsysteme und auch zur passenden Heizsteuerung, z.B. mit dem 4iE Smart Thermostat. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich ein Angebot machen.

 

Kategorien : Rund um die Heizung




Diesen Artikel teilen auf ...
Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone