Heizkosten senken mit einer elektrischen Fußbodenheizung

Mit zunehmenden Stromkosten suchen immer mehr Haushalte nach Wegen, Energie zu sparen. Wir zählen hier einige der Möglichkeiten auf, die Ihnen helfen sollen, Heizkosten zu senken.

Mit eine Fußbodenheizung Geld sparen

Isolierung

Eine der wichtigsten Grundlagen beim Erwärmen Ihres Zuhauses ist sicherzustellen, dass die warme Heizungsluft nicht aufgrund schlechter Isolierung entkommen kann. Eine gute Isolierung verringert den Wärmeverlust und hält Ihr Haus länger warm. Darum lohnt sich die Investition in doppelt verglaste Fenster, gut isolierte Wände und der Haustür doppelt.

Ein Warmup Heizsystem, das auf Isolierplatten installiert ist, erreicht seine Betriebstemperatur bereits nach 20 Minuten. Das ist wesentlich schneller als die Aufheizdauer einer wassergeführten Fußbodenheizung, die mehrere Stunden benötigt.

Programmierbare Thermostate

Durch die Temperaturregelung mit einem programmierbaren Thermostaten sind darüber hinaus erhebliche Energieeinsparungen möglich, denn die Heizung kann ganz nach Bedarf gesteuert werden. So können Verbrauchskosten von bis zu 10% eingespart werden. Wird ihre Fußbodenheizung mit einem programmierbaren Thermostaten gesteuert, können Temperaturwünsche genau definiert und zuverlässig durch die Heizung umgesetzt und eingehalten werden, denn eine Heizung, die den ganzen Tag bei niedriger Temperatur läuft verschwendet Energie und Geld.

Ein Thermostat, wie beispielsweise das Warmup 3iE-Design-Thermostat, verfügt neben individuellen Einstellungsmöglichkeiten zusätzlich über eine adaptive Lernkurve. Das heißt, es lernt von Ihrem Energieverbrauch und fordert Sie auf, die energieeffizientesten Einstellungen auszuwählen, um Ihr Heim mit maximaler Energieeffizienz zu heizen. Sie können Heizungseinstellungen wählen, die zu ihrem Lebensstil passen.

Die meisten Menschen sind daran gewöhnt, sich in gut beheizten Räumen aufzuhalten. Meistens herrscht somit eine höhere Temperatur als die 21°C, die eigentlich als angenehm empfunden wird. Eine Fußbodenheizung verteilt die Wärme über die gesamte Bodenfläche, dabei wird die Hälfte der Wärme als Niedertemperatur-Strahlung abgegeben. Eine große Fläche mit einer niedrigeren Temperatur von 21°C zu erwärmen, ist die komfortabelste und effizienteste Form des Heizens. Sie reduziert den Wärmeverlust des menschlichen Körpers und vermeidet die Überhitzung der Umgebungsluft. Drehen Sie das Thermostat  um 1-2 Grad herunter und erhalten das gleiche Maß an Komfort durch eine niedrigere Raumtemperatur. Sie werden diesen Unterschied sofort in ihrer Stromrechnung bemerken.

Wenn der bauliche Wärmeschutz dem aktuellen Baustandard entspricht und die Fußbodenheizung gezielt eingesetzt wird, ist ihr Heim überraschend günstig zu beheizen.




Diesen Artikel teilen auf ...
Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone