Kosten einer elektrischen Fußbodenheizung

Die Kosten einer elektrischen Fußbodenheizung hängen von der Art der Heizung, der Raumgröße, der Isolierung, der gewünschten Temperatur sowie der Uhrzeit und der Jahreszeit ab, in der das System eingeschaltet ist.

Wie viel kostet eine elektrische Fußbodenheizung?

Warmup testet seine Heizsysteme in speziell angefertigten Prüfräumen, die den Anforderungen der Richtlinie EN442-2 entsprechen. Hier arbeiten die Systeme unter genormten Betriebsbedingungen. Die gesammelten Daten dieser ausführlichen Tests erlauben uns, sichere und genaue Aussagen über die Betriebskosten zu treffen. Beachten Sie bitte, dass diese detaillierten Informationen über die Heizkosten einer elektrischen Fußbodenheizung nur für fachgerecht eingebaute Produkte von Warmup zutreffen.

Betriebszeit 2 m² 4 m² 5 m² 10 m² 15 m² 25 m²
1 Stunde € 0,04 € 0,08 € 0,09 € 0,19 € 0,28 € 0,47
2 Stunden € 0,07 € 0,14 € 0,17 € 0,34 € 0,51 € 0,85
3 Stunden € 0,10 € 0,20 € 0,25 € 0,49 € 0,74 € 1,23
4 Stunden € 0,13 € 0,26 € 0,32 € 0,64 € 0,96 € 1,60
5 Stunden € 0,16 € 0,32 € 0,40 € 0,80 € 1,20 € 2,00
6 Stunden € 0,19 € 0,38 € 0,47 € 0,94 € 1,42 € 2,36
7 Stunden € 0,22 € 0,44 € 0,55 € 1,10 € 1,65 € 2,75
8 Stunden € 0,25 € 0,50 € 0,63 € 1,25 € 1,88 € 3,13

Für die Kalkulation wurden folgende Annahmen zu Grunde gelegt:

Der bauliche Wärmeschutz des Gebäudes entspricht dem aktuellen Baustandard.
Verwendet wurde das Warmup StickyMat – Matten-Heizsystem 150 W/m², das auf 10 mm starken Warmup Isolierplatten und unter einem Oberbelag aus 8 bis10 mm starken Keramikfliesen installiert wurde. Der Temperaturunterschied zwischen „On“ und „Standby“ beträgt 5 °C (zum Beispiel 16 °C im Standby-Betrieb und 21 °C im On-Betrieb). Das Heizsystem bedeckt den Boden komplett (zum Bespiel 5 m² Heizfläche für einen 5 m²-Raum). Die Aufheizzeit beinhaltet die On-Betriebszeit. Die Heizung wurde mit den Warmup MSTAT Thermostaten gesteuert und die durchschnittlichen Stromkosten betrugen zum Zeitpunkt des Tests 0,20 €/kWh.

Die laufenden Kosten eines Heizsystems hängen, neben den äußeren Witterungsfaktoren, immer von der Raumgröße, der Isolierung und der Betriebszeit ab. Eine elektrische Fußbodenheizung ist gegenüber einer herkömmlichen Heizung im Heizen und Energieverbrauch effizienter, sodass Sie mit einer Fußbodenheizung Energiekosten einsparen können.

Mit einer elektrischen Fußbodenheizung Kosten signifikant senken

Durch verschiedene Maßnahmen lassen sich mit einer Fußbodenheizung, die elektrisch betrieben wird, die Kosten für das Heizen, im Vergleich zum konservativen Heizsystem, senken. Es gilt: Je schneller der Boden aufheizt, desto kosteneffektiver läuft das System. Während der Aufheizzeit, bis der Boden die voreingestellte Temperatur erreicht hat, läuft die Fußbodenheizung zunächst mit voller Leistung. Danach muss das System nur noch mit der halben Leistung betrieben werden, um die eingestellte Temperatur zu halten. Durch die sachgemäße Isolierung Ihres Bodens mit Warmup Isolierplatten, können Sie die Aufheizzeit deutlich reduzieren, wodurch sich die Kosten im Vergleich zu einer herkömmlichen Heizung effektiv senken lassen.

Der typische Betriebszyklus eines Zentralheizkessels beträgt nach Branchenschätzungen zehn Jahre. Warmup-Heizsysteme hingegen haben keine beweglichen Teile, die ersetzt oder gewartet werden müssen. Vielmehr verfügen die Fliesen-Heizsysteme über eine Lifetime-Garantie (im gesetzlichen Höchstmaß von 30 Jahren). Wenn die Kosten für Anschaffung, Wartung und Ersatz von herkömmlichen Heizsystemen in den Vergleich zur Elektro-Fußbodenheizung gestellt werden, treten die jährlichen Betriebskosten für ein elektrisches Fußbodenheizsystem deutlich positiver hervor.

Einer der großen Vorteile einer elektrischen Fußbodenheizung ist die Möglichkeit der unterschiedlichen Aktivierung. Installieren Sie in den verschiedenen Bereichen Ihres Hauses getrennte Heizelemente, so werden genau die Bereiche, zu den gewünschten Uhrzeiten beheizt, wenn Sie diese auch wirklich nutzen möchten. Eine elektrische Fußbodenheizung im Bad beispielsweise verringert die Kosten, denn diesen Raum nutzen Sie in der Regel nur morgens und abends, sodass auch nur zu diesen Zeiten geheizt werden muss.

Mit den Smarten Thermostaten lässt sich die Nutzung der Fußbodenheizung auf intelligente Art und Weise an Ihren Lebensstil und Rhythmus anpassen, wodurch Sie erhebliche Einsparungen in den Betriebskosten erreichen.

Was die Beheizung verschiedener Räume mit einer elektrischen Fußbodenheizung kostet

Bei der folgenden Berechnung der Betriebskosten einer Fußbodenheizung für einzelne Räume, handelt es sich um durchschnittliche Verbrauchskosten. Diese beruhen auf Stromkosten von 0,20 €/kWh, dem Warmup StickyMat – Matten-Heizsystem 150 W/qm System, das unter Keramikfliesen mit 10 Millimeter starken Isolierplatten installiert und 6 Monate in Benutzung war.

Zimmer Beheizte Fläche Betriebszeit Morgens Betriebszeit Abends Kosten (Winter)
Bad 4m² 2 Stunden 2 Stunden € 49,78
Küche 5m² 1 Stunde 2 Stunden € 48,18
Wohnzimmer 15m² 0 Stunden 3 Stunden € 135,44

Für eine individuelle, auf Ihre Räume bezogene, Betriebskostenrechnung können Sie ganz einfach unseren Betriebskostenrechner verwenden. In diesem geben Sie alle benötigten Informationen ein und wir senden Ihnen eine unverbindliche Berechnung zu.

Berechnen Sie die Betriebskosten einer Fußbodenheizung von Warmup