/ Blog / Erneuerbare Energien

Heizen mit Strom laut Studie zukunftsfähige Alternative

Beispielbild Studie Heizen mit Strom

Das Heizen mit Strom ist laut einer aktuellen ITG-Studie eine zukunftsfähige Alternative zum Betrieb von Heizungsanlagen mit fossilen Brennstoffen, wie Öl und Gas. Grund für diese Erwartungshaltung ist unter anderem eine erwartete Verringerung des Heizbedarfs durch gesetzliche Rahmenbedingungen, wie die steigenden Anforderungen an die Wärmedämmung.

Wirtschaftlich heizen mit Strom: so kann es funktionieren

Das wirtschaftliche Heizen mit Strom soll in Zukunft vor allem über sogenannte Flächenheizungen in Fußböden, Wänden und Decken gelingen. Das Prinzip der Flächenheizung ist durch die elektrische Fußbodenheizung auch in Privathaushalten seit langem bekannt, in den nächsten Jahren könnten weitere Flächen ebenfalls verstärkt für die Bereitstellung von Wärme veranschlagt werden – gerade in gut gedämmten Gebäuden, welche die Wärme im Raum halten können.

Damit können die Fußbodenheizung und die ihr zugrundeliegende Technik den Schritt von der Zusatztemperierung zur Vollheizung gehen. Zur nachhaltigen Lösung kombiniert sich die Flächenheizung durch ein Zu- und Abluftsystem mit Wärmerückgewinnung, um maximale Effizienz zu erzielen.

Gerade in diesen Zeiten sind Nachhaltigkeit, ein geringer Energieverbrauch und damit auch geringere Kosten ungemein wichtig. Im Vergleich zu einer Gas-Brennwertheizung zeigt sich, dass sich durch das Heizen mit Strom pro Jahr je nach Fall circa zwei bis zehn Prozent Energiekosten sparen lassen. In der Studie wurden zu diesem Zweck verschiedene Szenarien für Einzel- und Reihenhäuser simuliert.

Heizen mit Strom: Wirtschaftlichkeit hängt vor allem vom Haus ab

Eine zentrale Aussage der Studie ist, dass das wirtschaftliche Heizen mit Strom vor allem von der sonst im Haus verbauten Technik abhängig ist. Besonders relevant ist eine elektrische Flächenheizung daher für Niedrigenergiehäuser mit gutem Wärmeschutz (etwa nach dem Standard für KfW-Effizienzhäuser 55). Zusätzliche Maßnahmen, wie eine Photovoltaikanlage inklusive Stromspeicher und der bereits erwähnten Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, steigern die Effizienz des Heizens mit Strom zusätzlich. Zudem besteht die Möglichkeit, über den benötigten Anteil für die Flächenheizung hinaus Strom in das öffentliche Netz einzuspeisen.

Solar Panels auf Dach

Heizen mit Strom: niedrige Investitionskosten, hoher Komfort

Das vollständige Heizen mit Strom ist im Vergleich zu anderen Energieträgern und deren Heizsystemen mit vergleichsweise geringen Investitionskosten verbunden. Es wird ausgereifte, zuverlässige Technik verwendet, die hervorragend skalierbar und dank intelligenter Thermostate sehr präzise zu regeln ist.

Vor allem bei Neubauten kann ein Flächenheizsystem in Verbindung mit der niedrigeren Heizlast diese Stärken voll ausspielen, doch auch bei einer Sanierung lohnt sich das Durchrechnen des Heizens mit Strom gegenüber den verfügbaren Alternativen. Punktuell als Ergänzung zum bestehenden Heizsystem eingesetzt, sind auch hier Einsparungen bei Kosten und höherer Komfort möglich. Eine effektive Vortemperierung am Morgen, zum Beispiel für Bad und Küche, erlaubt es, den Start der Hauptheizung für das Gesamtgebäude zeitlich später zu legen. Auch Keller- oder Dachräume, die zuvor keine Heizmöglichkeit hatten, können von einer elektrischen Flächenheizung profitieren.

Mehr zu den Kosten für eine elektrische Fußbodenheizung, einer Fußbodenheizung für den Keller, der Nachhaltigkeit einer Fußbodenheizung und vielen weiteren Themen lesen Sie in unserem Blog. Oder fordern Sie Ihr Angebot für ein individuelles Heizsystem im Innen- oder Außenbereich an – unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

warmup_blog

Warmup Angebotsanforderung : sofort, genau, flexibel

Warmup bietet eine umfangreiche Auswahl an elektrischen Heizsystemen für den Innen- und den Außenbereich, die mit allen Bodentypen und Projekten kompatibel sind.

Warmup-Angebotstools

sofort, genau, flexibel

Scroll to Top
Scroll to Top