WLFH – Alu-Heizmatte mit System

Die WLFH Alu-Heizmatte eignet sich für Laminat, Teppich, Vinyl, Parkett und andere schwimmende Fußbodenbeläge.

Icon Elektrische Fußbodenheizung

Bodenarten

icon-checkmark  Holz & Laminat

icon-checkmark  Vinyl

icon-checkmark  Teppich

Raumarten

icon-checkmark  Große Bereiche

icon-checkmark  Normal geschnitten

Bauart

icon-checkmark  Renoviert

icon-checkmark  Neubau

Unterboden-Art

icon-checkmark  Estrich & Beton

icon-checkmark  Holz- und Lattenböden

Wofür ist ein Aluminiumfolien-Heizsystem geeignet?

Die WLFH Aluminiumfolien sind ein ideales Heizsystem für größere Flächen und für den Einsatz unter sogenannten schwimmenden Fußböden, wie Laminat, Vinyl, Parkett oder Teppichboden. Die einfach zu installierende Folienheizung sorgt für eine konstante und gleichmäßige Wärmeverteilung. Dazu tragen die thermischen Eigenschaften der verwendeten und verstärkten Aluminiumfolie bei. Die Aluminiumfolien-Heizmatte kann sowohl als primäre sowie als sekundäre Heizquelle in allen Räumen und Projekten eingesetzt werden, die den Bauvorschriften entsprechen.

Wie arbeitet das System?

Die Folienschicht fungiert als durchgehende Heizschicht innerhalb der Bodenkonstruktion und verteilt die Wärme gleichmäßig. Sie wird direkt unter dem Bodenbelag beziehungsweise der Lastverbundplatte installiert, wodurch keine selbstnivellierende Masse erforderlich ist.

Die Raumform

Die elektrische Fußbodenheizung ist ideal für regelmäßig geformte Räume geeignet, in denen die 0,5 Meter breiten Alu-Heizmatten parallel über den Boden ausgerollt werden können. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, die Matte zu schneiden, zu drehen und zu wenden, um sie dem Raum anzupassen, ohne das Heizkabel zu beschädigen. Mehr über den Einbau einer Folienheizung erfahren Sie weiter unten.

Lastverbundplatten

Wenn Sie weichere Bodenbeläge wie Vinyl oder Teppich verlegen möchten, sollte die Folienheizung in Verbindung mit den Warmup Lastverbundplatten verwendet werden. Diese bieten Schutz für die Folienheizung und ermöglichen gleichzeitig einen einfachen Wärmeübergang zum endgültigen Bodenbelag für maximalen Komfort.

Beachten Sie jedoch, dass Lastverbundplatten nicht in Nassbereichen (zum Beispiel Badezimmern) verwendet werden dürfen. Wenn Sie Vinyl oder Teppiche in einem Nassbereich verwenden, sollten Sie die Verwendung kompatibler elektrischer Systeme, wie die Systeme DCM-PRO, StickyMat oder DWS, in Betracht ziehen, die alle mit einer selbstnivellierenden Masse zur Abdichtung installiert werden.

Die Vorteile des Alu-Systems

N

direkte Installation unter dem Bodenbelag

keine Selbstnivellierung erforderlich

N

keine Erhöhung des Bodenniveaus

superdünne, voll geerdete, flache Aluminiumfolie erhöht die Bodenhöhe nicht

N

anpassbar um Objekte herum

drahtbasiertes System, anpassbar an Objekte, keine komplizierte Verkabelung notwendig

Geeignete Bodenbeläge

Das WLFH ist eine elektrische Fußbodenheizung, die für Laminat, Holz und andere schwimmende Bodenbeläge entwickelt wurde.

  • Laminat
  • Parkett

Die meisten Holz- und Laminatböden sind daher mit der Folienmatte kompatibel. Ausnahmen bilden dabei Folgende:

Vinyl- oder Teppichböden sollten nicht mit einer Folienheizung in Nassbereichen, beispielsweise Badezimmern, verwendet werden.

WLFH: Ultaflache Fußbodenheizung in glas­faser­ver­stärkter Aluminium­folie

Holzfußböden

Einige Holzfußböden sind ebenfalls nicht in Kombination mit der WLFH Folienheizung zu empfehlen. Dazu zählen Beläge, die dicker als 18 Millimeter sind, Holzfußböden mit Metallstreifen als Teil ihrer Schließsysteme, da diese Metallstreifen die Folienmatten beschädigen können, und jeder Holzboden, an dem bereits eine wärmedämmende Trittschalldämmung angebracht ist.

Klären Sie am besten mit dem Bodenbelagslieferanten die Kompatibilität des Holzbodens mit dem WLFH Aluminiumfolien-Heizsystem.

WLFH: Ultaflache Fußbodenheizung in glas­faser­ver­stärkter Aluminium­folie

Elastische Bodenbeläge

Die Aufbauhöhe der Aluminiumfolien-Heizmatten ist sehr gering und somit vernachlässigbar. Zu beachten ist, dass bei der Verlegung der Wärmewiderstand des Bodenbelages von 0,15m² K/W nicht überschritten werden sollte.

Die Verwendung unter elastischen Bodenbelägen sollte bei dem Folienheizsystem nur in Verbindung mit Lastverbundplatten, die einen zusätzlichen Schutz für das Heizsystem bieten, erfolgen.

Hierzu zählen:

  • Teppiche
  • Vinyl
  • Verleimte Parkettböden

Teppich und Vinyl

Verleimte Parkettböden, Teppiche, Vinyl und andere elastische Bodenbeläge können über dem WLFH System verlegt werden, indem Sie die Warmup Lastverbundplatten verwenden, um eine dünne, schwimmende Schicht zwischen dem Heizgerät und dem Bodenbelag zu schaffen. Bitte beachten Sie, dass diese nicht für den Einsatz in Nassbereichen geeignet sind, da sich die Platten durch Feuchtigkeit ausdehnen können.

Einige Bodenbelagshersteller erlauben den Einsatz von Fußbodenheizungen mit ihrem Bodenbelag nur dann, wenn das System in eine Estrich- oder Nivelliermasse eingebettet ist. Informieren Sie sich daher bei dem Hersteller von Vinyl- oder Teppichböden über die geeigneten Arten von Fußbodenheizungen.

Erfahren Sie mehr über die Verbundplatten.

Die Isolierung

Bevor Sie das Warmup WLFH System verlegen, sollte sichergestellt sein, dass der Untergrund ausreichend gedämmt ist. Dies ist besonders wichtig, wenn die Alu-Heizmatte als primäre Wärmequelle eingesetzt werden soll.

Die Aluminiumfolien-Heizmatten sollten auf einem geeigneten weichen Isoliermaterial verlegt werden. Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass die Heizung beschädigt wird, wenn das Gewicht der Möbel und Personen hinzukommt. Das Dämmmaterial sollte mindestens sechs Millimeter dick und für die Verwendung mit einer elektrischen Fußbodenheizung kompatibel sein. Geeignet sind hierzu die Warmup Isolierplatten. Mit diesen verbessern Sie die Effizienz Ihrer elektrischen Fußbodenheizung maßgebend, da sich die Aufheizzeit stark verkürzt.

Installation des Aluminiumfolien-Heizsystems

Die Folien-Fußbodenheizung ist einfach zu installieren, indem die Matten parallel über den Fußboden ausgerollt werden.

Das WLFH System besteht aus einer faserverstärkten Folie, die um ein dünnes, mehrdrahtiges, zweiadriges Heizkabel geklebt ist, welches mit einem modernen Fluorpolymer isoliert ist. Die Folie bildet eine durchgehende Fläche innerhalb der Bodenkonstruktion, während die Wärme von den Heizleitern abgeführt wird.

Die elektrische Fußbodenheizung kann direkt unter Laminat und auf der Dämmung verlegt werden. Rollen Sie die Folienmatte so aus, dass die Linien 20 Millimeter voneinander und 50 Millimeter von jeder Wand entfernt sind.

WLFH: Aluminium­folien Heizsystem Installation

Installationsanleitung

Achten Sie darauf, dass Sie beim Schneiden und Wenden der Matten die mitgelieferten Folienstreifen verwenden, um eventuelle Lücken zu überbrücken. Dies ist wichtig, damit die Erdung intakt bleibt. Die Folienheizmatte muss vollkommen eben sein. Es ist zu beachten, dass die Matten während der Verlegung nicht gefaltet oder geknickt werden.

Fußbodenbeläge, wie Laminat oder Parkett, können direkt auf die Alufolien gelegt werden. Wenn hohe Punktlasten, wie Schränke, zu erwarten sind, sollten Warmup Lastverbundplatten zwischen Heizleiter und Fußbodenbelag verwendet werden. Dies gilt auch, wenn Sie Vinyl oder Teppich in Ihrem Raum verlegen möchten. So wird das WLFH System zusätzlich geschützt.

Garantie & Gewährleistung
SafetyNet™ Garantie
SafetyNet™ Garantie

Die Installation der Warmup® Heizsysteme ist sehr einfach. Falls das Heizsystem trotzdem während der Installation versehentlich beschädigt wird, leistet die einzigartige Warmup® SafetyNet™ Installations­garantie kostenlosen Ersatz.

15 Jahre Warmup Garantie
15 Jahre Warmup Garantie

Wir sind von der Qualität unserer Produkte absolut überzeugt. Deshalb bieten wir auf dieses Produkt 15 Jahre Garantie.

Das könnte Sie auch interessieren

Thermostate für die elektrische Fußbodenheizung

Thermostat
Die Wahl des richtigen Steuerungssystems ist entscheidend dafür, dass Ihr Heizsystem optimal, effizient und einfach funktioniert.