Bereiten Sie Ihr Projekt vor

Welche Heizung mit Lastverbundplatte verwenden?


Das Warmup Trittschalldämmung/Lastverbundplatten-System wurde speziell für den Einsatz mit Warmup Aluminiumfolien-Heizsystem entwickelt. Es kann nur für schwimmend-verlegte-Böden verwendet werden, wie zum Beispiel Teppich, Laminat, Parkett und Vinyl. Die Bodenbelege müssen für elektrische Fußbodenheizung geeignet sein und dürfen nicht verklebt werden. Anleitung der Lastverbundplatte Lassen Sie sich gleich ein Angebot für Ihr Projekt erstellen.

Wie wird die Lastverbundplatte verkauft?


Jede Packung enthält: 4 Grund- und 4 Deckplatten und deckt 2,88 m² Bodenfläche ab.

Warum empfehlen wir eine Wärmedämmung auf einem Betonuntergrund?


Die Wärmedämmplatten sollen verhindern, dass die Wärme nach unten in den Unterboden entweicht, und verbessern so die Effizienz des Systems. Wärmedämmplatten können die Betriebskosten um bis zu 50 % senken, da sie eine hocheffiziente thermische Barriere gegen die vom Unterboden aufsteigende Kälte darstellen. Da sie die Wärme nach oben reflektieren, anstatt sie an den Unterboden […]

Was bedeutet der R-Wert?


Der R-Wert ist ein Maß für den Wärmewiderstand, das in der Bauindustrie verwendet wird. Je höher der R-Wert, desto besser der Dämmstoff (z. B. haben 10 mm Warmup® Dämmplatten einen R-Wert von 0,28 m²K/W und die 20 mm Warmup® Dämmplatten einen R-Wert von 0,58 m²K/W). Alle Gebäude sollten den höchstmöglichen R-Wert anstreben, um den Energieverbrauch […]

Woraus werden Warmup Isolierplatten hergestellt?


Warmup® Isolierplatten werden hergestellt aus wasserfestem, extrudiertem Polystyrol (XPS) mit einem auf jeder Seite eingebetteten Glasfasernetz auf einem Zement-Polymer-Kleber. Die XPS-Isolierplatten sind vollständig wasserdicht, so dass kein Wasser durch sie hindurchdringen kann, wie es bei Platten aus expandiertem Polystyrol der Fall ist. Sie sind leicht, lassen sich einfach mit einem Messer schneiden und auf jeder […]

Wo kann ich Isolierplatten verwenden?


Die Warmup Isolierplatten können an Böden und Wänden verwendet werden Warmup® Dämmplatten können als strukturelle Fliesenunterlage auf dem Boden verwendet werden, halten einer Belastung von 30 Tonnen/qm stand und sind ideal für den Einsatz mit Fußbodenheizung. Sie bieten den zusätzlichen Vorteil einer hohen Schalldämmung. Wir empfehlen eine Mindestdicke von 6 mm auf einem Betonunterboden und […]

Kann ich das Warmup-DWS-System als primäre Wärmequelle verwenden?


Wenn Ihr Raum gut isoliert ist und den modernen Dämmstandards entspricht, sollten Sie Warmup als einzige Wärmequelle verwenden können. Handelt es sich bei Ihrem Haus jedoch um eine ältere Immobilie mit schlechteren Dämmeigenschaften, ist wahrscheinlich eine zusätzliche Wärmequelle erforderlich. Wärmeverlustberechnungen können von einem Bauunternehmer, Architekten oder Heizungsingenieur durchgeführt werden.   Gerne unterstützt unser Support Team […]

Kann das DCM-PRO System das Risiko der Rissbildung in meinem Fliesenboden verringern?


Als Entkopplungssystem wurde die DCM-PRO Entkopplungsmembran so konzipiert, dass sie die normalen seitlichen Bewegungen absorbiert, die auftreten, wenn sich der Unterboden und der fertige Boden unterschiedlich schnell ausdehnen und zusammenziehen – eine häufige Ursache für gerissene Bodenfliesen. Dies wird durch eine hohe Leistungsbewertung für die Rissisolierung unterstützt, die gemäß ANSI 118.12.5.4 (American National Standards Institute, […]

Kann ich mein Warmup System direkt auf einer Sperrholzplatte installieren?


Auf dieser Seite werden Verlege Empfehlungen für die Verlegung auf einem Sperrholzunterboden beschrieben.

Warmup Isolierplatten Installation: Vorbereitungen für die Installation einer Fußbodenheizung


Alle Oberflächen sollten gründlich von Schmutz und Ablagerungen gereinigt werden. Bei der Verlegung auf einem vorhandenen Betonuntergrund ist es wichtig, alle Spuren vorhandener Beschichtungen, Verunreinigungen usw. zu entfernen, um eine saubere Oberfläche zu erhalten.

Nach oben scrollen