Fußbodenheizung mit Strom oder Wasser - Was ist besser?

Sie haben sich dazu entschlossen, eine Fußbodenheizung zu installieren. Es gibt vermutlich eine Vielzahl von Gründen warum (Sie wünschen sich den Komfort der warmen Fußböden, Sie möchten ein energieeffizientes Heizsystem etc.), die Frage ist: Entscheiden Sie sich für eine Fußbodenheizung, die elektrisch oder mit Wasser läuft? Beide Systeme können in fast jedem Objekt verwendet werden, aber die meisten Punkte sprechen dafür, dass die elektrische Variante deutliche Vorteile bietet.

Die Unterschiede in der Installation

Als Erstes sollten Sie die unterschiedlichen Verlegearten der Fußbodenheizung betrachten, die elektrisch oder mit Warmwasser betrieben werden. Möchten Sie Ihr Bauprojekt renovieren beziehungsweise nachrüsten oder arbeiten Sie an einem Neubau?

Handelt es sich bei Ihrem Bauvorhaben um eine Renovierung oder Nachrüstung, ist die Installation eines elektrischen Heizsystems von Vorteil, da es die Bodenhöhe nicht wesentlich erhöht. Die dünnen Heizdrähte können unter einer Vielzahl von Bodenbelägen, beispielsweise Fliesen, Vinyl und Holz, eingesetzt werden. Auch die Verlegeform bietet bei der elektrischen Fußbodenheizung besondere Vorteile, so überzeugt das DWS-System durch seine hohe Flexibilität. Verlegen Sie die Drähte frei, sodass auch unregelmäßig geformte Räume mit einer Fußbodenheizung beheizt werden können. Dasselbe gilt für feststehendes Inventar, beispielsweise eine Badewanne, um welche das Heizsystem nach Belieben herumgelegt werden kann.

Ein weiterer wichtiger Faktor: Der Standort

Die Entscheidung ob Sie eine Fußbodenheizung installieren, die elektrisch oder mit Wasser betrieben wird, wird auch von den vorhandenen Räumlichkeiten sowie dem Bauaufwand beeinflusst. Bei einem Umbau oder einer Renovierung ist die maximale Profilhöhe des Heizsystems eine entscheidende Vorgabe. Auch die vorhandene Wärmedämmung ist ein sehr wichtiger Punkt. Vor dem Verlegen der elektrischen Heizsysteme können Isolierplatten schnell und einfach verlegt werden, sodass die Wärmeabgabe nach unten vermindert wird. Die Aufbauhöhe erhöht sich durch diese Maßnahme nur unwesentlich im Vergleich zu wasserbasierten Systemen.

Um das ideale Heizsystem für Ihr Vorhaben zu erhalten, sollten Sie in jedem Fall eine Wärmeverlustberechnung durchführen und eine Fußbodenheizung wählen, die mehr Wärmeleistung bietet als der maximale Wärmeverlust. Wenn der Wärmeverlust zu hoch ist, sollten, unabhängig davon ob eine Fußbodenheizung mit Strom oder Wasser gewählt wird, Maßnahmen ergriffen werden, um diese zu senken. Beispielsweise durch die zusätzliche Isolierung von Wänden und Fenstern.

Für die Installation eines anderen Systems als das einer elektrischen Fußbodenheizung benötigen Sie in einem Raum ausreichend Platz, um dort die Therme und gegebenenfalls den Heizkessel unterzubringen. Die elektrische Fußbodenheizung dagegen wird verlegt, benötigt einen Anschluss an den Stromkreis und erhält an einer der Wände einen kompakten elektrischen Thermostaten, mit dem Sie die Steuerung vornehmen können.

Installationskosten der Fußbodenheizung mit Strom oder Wasser

Schließlich stellt sich auch die Frage, ob eine Fußbodenheizung elektrisch oder mit Wasser mehr Kosten verursacht. Diesen Aspekt müssen Sie sowohl für die langfristigen Betriebskosten beachten, aber auch die Installation sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden. Ein elektrisches System können Sie problemlos und kostensparend selber in Ihren Räumen verlegen, lediglich für den Anschluss an das Stromnetz benötigen Sie einen qualifizierten Elektriker. Für die Verlegung steht Ihnen eine Vielzahl von Systemen zur Auswahl, die mit etwas handwerklichem Geschick unkompliziert verlegt werden können.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Antwort „Fußbodenheizung elektrisch oder mit Wasser?“ ist die Heizleistung. Das Elektro-System können Sie mit einem Thermostat auf genau die Temperatur regulieren, die Ihrem Wohlfühlfaktor entspricht. Die Vorlauf- und Rücklauftemperaturen eines wassergeführten Systems entfallen dabei völlig, wodurch das elektrische System wesentlich flexibler wird. Die Betriebskosten sind langfristig unterschiedlich hoch, sodass auch hier die wartungsfreie elektrische Fußbodenheizung eindeutig Vorteile aufweist.

Wenn Sie darüber nachdenken, sich eine elektrische Fußbodenheizung anzuschaffen, holen Sie sich ein Angebot ein und wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen die Details über das beste Fußbodenheizungssystem für Ihr Zuhause zu erläutern.

Kategorien : Rund um die Heizung




Diesen Artikel teilen auf ...
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email