Durch die wachsende Beliebtheit der Fußbodenheizung für Ihr Zuhause treten selbstverständlich immer wieder Fragen auf. In diesem Leitfaden beantworten wir einige Ihrer am häufigsten gestellten Fragen, von den Grundlagen der Funktionsweise bis hin zum optimalen Bodenbelag über der Fußbodenheizung

1. Was ist eine Fußbodenheizung?

Die Fußbodenheizung ist eine zeitgemäße, energieeffiziente Möglichkeit, Ihr Zuhause ohne sperrige Heizkörper zu heizen.

Fußbodenheizungen nutzen Strahlungswärme zur Raumerwärmung. Die Strahlungsheizung erwärmt einen Raum von Grund auf und direkt in die Objekte und Personen im Raum, im Gegensatz zur Zentralheizung, die sich auf die Erwärmung der Raumluft konzentriert. Diese Heizvariante ist eine energiebewusste Art, Komfort in einen Raum zu bringen, da warme Luft für gewöhnlich schnell aus einem Raum wieder entweicht.

Fußbodenheizungen verbrauchen weniger Energie und erzeugen die gleiche Komfortwärme wie eine herkömmliche Zentralheizung – ein Warmup System ist demnach eine hervorragende Lösung, Ihr Zuhause zu heizen und gleichzeitig Geld zu sparen.

Image

2. Ist eine Fußbodenheizung sicher?

Die Fußbodenheizung hat sich als eine sehr sichere Heizlösung für Ihr Zuhause erwiesen. Als „unsichtbares“ System haben Fußbodenheizungen im Gegensatz zu zentral beheizten Heizkörpern keine heißen Oberflächen oder freiliegenden Heizelemente, an denen Sie sich verletzen können. Auch die Gefahr von Stromschlägen ist bei diesen Systemen ausgeschlossen. Fußbodenheizungen sind ebenso für Ihr Wohlbefinden von Vorteil, da sie die Luft im Raum frischer halten, indem sie die Staubzirkulation reduzieren – ein häufiges Problem in Räumen mit Zentralheizung.

Unsere Produkte verfügen über weltweit anerkannte Prüfzeichen, darunter BEAB, CSA, UL, VDE, SEMKO, CE, GS, und KEMA.

Für eine garantierte Sicherheit ist es wichtig, dass Ihre Heizungsanlage immer von einem qualifizierten Installateur in Betrieb genommen wird.

Image

3. Spart eine Fußbodenheizung Geld?

Die Fußbodenheizung ist eine energiebewusste Heizlösung für Ihr Zuhause und kann große Einsparungen bei Ihren Heizkosten bringen. Sie bietet schnellere Aufheizzeiten als die Zentralheizung und arbeitet mit niedrigeren Temperaturen bei gleicher Wärmeentwicklung. Sie können die Effizienz einer Fußbodenheizung maximieren, indem Sie ein System mit unseren Isolierplatten installieren, welche die Aufheizzeiten zusätzlich verbessern und verhindern, dass Wärme aus dem Raum entweicht. Kombinieren Sie das System außerdem mit unserem Warmup Smart Thermostat für einen individuellen Heizplan.

Die Kosten für den Kauf eines Systems und die Installation hängen von der Größe und dem Umfang Ihres Projekts ab. Zunächst mag eine Fußbodenheizung kostspielig wirken, sie bietet jedoch niedrigere Betriebskosten und keine Wartungskosten wodurch langfristige Einsparungen erzielt werden.

Fordern Sie noch heute ein Angebot an oder erfahren Sie mehr über die Investitions- und Betriebskosten eines Warmup-Systems.

4. Wie funktioniert eine Fußbodenheizung?

Elektrische Fußbodenheizungen bestehen aus Heizdrähten, die unterhalb des Bodenbelags verlegt werden und Strom in eine optimale Strahlungswärmeenergie umwandeln. Der Temperatur- und Zeitplan des Systems wird über einen speziellen Thermostat gesteuert und verwaltet.

5. Welche Arten einer Fußbodenheizung gibt es?

Warmup bietet Ihnen eine breite Palette an elektrischen Fußbodenheizungen, die für den Einsatz im Neubau und in der Sanierung geeignet.

Eine hybride Heizungslösung ist ebenfalls eine beliebte Wahl. Elektrische Systeme können als sekundäre Wärmequellen in einem Projekt installiert werden, das in erster Linie durch eine Zentralheizungsanlage beheizt wird.

6. Welcher Bodenbelag ist der beste für eine Fußbodenheizung?

Egal, welchen Bodenbelag Sie in einem Projekt verwenden, es gibt eine für Sie geeignete Fußbodenheizung von Warmup.

Aufgrund ihrer natürlichen, wärmeleitenden Eigenschaften sind Stein und Fliesen ideal für die Beheizung durch eine Fußbodenheizung. Sie sind die perfekte Wahl für Bad und Küche. Fliesen erwärmen sich schnell und helfen, diese Wärme gleichmäßig vom Heizkörper in den Raum zu verteilen. Das DCM-PRO Entkopplungssystem wurde speziell für den Einsatz auf Fliesenböden entwickelt; seine Membran verfügt über eine Anti-Bruch-Technologie, die Ihre Fliesen vor möglichen Rissen durch Bewegungen des Untergrundes schützen kann.

Ebenso bieten Holzfußböden eine hervorragende Lösung, die Sie in einer schichtverleimten Variante sowie als massives Hartholz verlegen können. Wir empfehlen dünneres, dichteres Holz, um eine optimale Leistung einer Heizungsanlage zu ermöglichen.

Weichere Bodentypen, wie Teppichboden oder Vinyl, können mit einer Vielzahl unserer elektrischen Fußbodenheizungen beheizt werden, wobei die WLFH Alufolienheizung die beste Wahl für die Erwärmung von Teppichböden ist.

Image

7. Ist eine Fußbodenheizung für mein Projekt geeignet?

Die perfekte Heizung für Ihr Projekt hängt von einigen wichtigen Dingen ab:

  • Räumlichkeiten
  • Größe und Deckenhöhe
  • Vorhandener Bodenbelag

Eine elektrische Fußbodenheizung ist für Neubau- sowie Renovierungsprojekte geeignet. Je nach Art Ihres Vorhabens empfehlen sich unterschiedliche Systeme.

Wenn Sie ein Badezimmer renovieren, das zum Beispiel mit Keramikfliesen ausgestattet ist, stellen wir Ihnen unser elektrisches System DCM-PRO vor, das speziell für solche Projekte entwickelt wurde. Wenn Sie an einem größeren Bauvorhaben arbeiten, wie zum Beispiel dem Bau eines Eigenheims, könnte das WIS System die passende Lösung sein. Das Heizkabel wird direkt im Estrich verlegt und hat somit keine Auswirkungen auf die Bodenhöhe.

Image

8. Wie dick ist eine Fußbodenheizung?

Viele unserer Fußbodenheizungssysteme haben kaum bis gar keine spürbaren Auswirkungen auf die Aufbauhöhen.

Das DWS System verfügt über den dünnsten Heizdraht auf dem Markt, mit nur 1,8 Millimeter – das bedeutet, dass diese Heizung in fast jedem Raum installiert werden kann, ohne dass sich dies auf den Bodenaufbau auswirkt. Das StickyMat System bietet auch eine großartige Low-Profile-Lösung, denn es ist lediglich 3 Millimeter dick und bietet schnelle Installationszeiten. Sowohl das DWS als auch das StickyMat System können in der Schicht aus Fliesenkleber oder Spachtelmasse installiert werden, sodass die Bodenhöhe kaum erhöht wird.

9. Benötige ich einen speziellen Thermostat zur Steuerung einer Fußbodenheizung?

Alle Fußbodenheizungen werden je nach Umfang Ihres Projekts durch einen bestimmten Thermostat oder eine Reihe von Thermostaten gesteuert. Warmup bietet eine breite Palette von Thermostaten für Ihre Anforderungen, egal ob Sie einen Smart Thermostat oder einen Thermostat mit Drehknopf bevorzugen.

Der 4iE Smart Thermostat arbeitet mit Ihrem Smartphone zusammen, um einen intuitiven, automatischen Heizplan für Ihr Zuhause zu erstellen. Um Ihren Heizplan manuell einzustellen, bieten wir Ihnen unseren programmierbareren Tempo Thermostat.

Image

10. Wie lange dauert die Erwärmung einer Fußbodenheizung?

Elektrische Bodenheizungen ermöglichen schnelle Aufheizzeiten, aber die genaue Zeit, die zum Aufheizen eines Raumes benötigt wird, hängt von einigen wenigen Variablen ab, beispielsweise:

  • die Größe des Raumes
  • der Wärmeverlust und die Isolierung des Raumes
  • der verwendete Bodenbelag
  • die Art des Systems und der Wärmequelle

Sie können erwarten, dass eine elektrische Fußbodenheizung in einem gefliesten Bad in weniger als 20 Minuten eine optimale Komforttemperatur erreicht.

Die ideale Temperatur der Fußbodenheizung variiert; für Holz-, Teppich- und Vinylböden empfehlen wir eine maximale Heiztemperatur von 27 Grad und für Stein und Fliesen eine etwas höhere Temperatur von 29 Grad.

Warmup Angebotsanforderung : sofort, genau, flexibel

Warmup bietet eine umfangreiche Auswahl an elektrischen Heizsystemen für den Innen- und den Außenbereich, die mit allen Bodentypen und Projekten kompatibel sind.

Angebot anfordern