Dies ist ein Gast-Blog von Adam Brundell, Experte zum Thema Fußbodenheizungen. Adam Brundell ist der Gründer von Circa Installationen in England und besitzt langjährige Erfahrungen bei der Installation dieser Heizsysteme.

Die meisten Leute fragen sich, warum sie eine Fußbodenheizung verlegen sollten und sie werden feststellen, es ist eine energieeffiziente, sichere und zuverlässige Heizungsmethode. In diesem Blogbeitrag werde ich Ihnen einen Überblick über einige der Top-Tipps geben, die ich im Laufe der Jahre gesammelt habe, zum Beispiel wie eine Fußbodenheizung schnell und einfach installiert wird. Egal, ob Sie ein professioneller Fachhandwerker oder ein begeisterter Heimwerker sind, ich hoffe, dass hier nützliche Tipps für Sie dabei sind.

Installation einer elektrischen Fußbodenheizung von Warmup

Die Wahl der Art einer Fußbodenheizung

Moderne Fußbodenheizungen gibt es als wassergeführte oder als elektrische Heizsysteme. Bei der elektrischen Fußbodenheizung gibt es einen Heizleiter, der lose (auch als Matte oder Folie) direkt unter dem Bodenbelag verlegt wird und so das Bodenniveau nicht anhebt. Elektrische Fußbodenheizungen produzieren Wärme direkt unter dem Bodenbelag. Dadurch reagiert das Heizsystem wirtschaftlich und schnell und ist zudem noch vollkommen wartungsfrei. Wassergeführte Systeme bestehen aus Wasserrohren und -leitungen, die im Estrich verlegt werden und mit einem externen Heizkessel verbunden sind. Die Wärme wird durch Wasser transportiert, welches permanent im Kreislauf zirkuliert. Bei Wärmebedarf muss zunächst das Wasser erhitzt werden – durch den dicken Bodenaufbau und das indirekte Heizprinzip kommt es zu trägen Reaktionszeiten.

Ein kompetenter Heimwerker wird im Hinblick auf die elektrische Fußbodenheizung beim Verlegen keinerlei Probleme haben. Bei einem wassergeführten System sollte jedoch ein Fachmann hinzugezogen werden, da die Installation aufwendiger ist.

Die Wahl zwischen elektrischer Fußbodenheizung und wassergeführtem System ist abhängig vom Bauvorhaben

Vor der Wahl des Systems sollte man bedenken, dass der Einsatz einer wassergeführten Fußbodenheizung vor allem für einen Neubau geeignet ist, da zum Nachrüsten der Estrich erneuert werden muss. Eine elektrische Fußbodenheizung verlegen ist hingegen für jede Art eines Projektes, sei es Neubau, Renovierung oder Sanierung geeignet, sobald der Bodenbelag erneuert wird. Beide Systeme können auf fast allen Arten von Untergrund verbaut werden (Estrich, Fliesen oder Holz) und lassen sich mit nahezu jedem Bodenbelag kombinieren (Naturstein-, Fliesen-, Holz-, Teppich-, Laminat- oder Vinylboden).

Hilfe bei der Systemauswahl

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Fußbodenheizung Sie verlegen sollen, fragen Sie den Fachmann Ihres Vertrauens oder nehmen Sie bei Fragen zu einem elektrischen System Kontakt zu Warmup PLC Heizsysteme auf. Warmup ist die weltweit meistverkaufte Marke elektrischer Fußbodenheizungen. Ein Fachmann liefert qualitativ hochwertige Produkte zu einem der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse von einem autorisierten Fachhändler in Ihrer Nähe.

Die elektrische Fußbodenheizung richtig verlegen

Reinigen Sie vor der Installation gründlich den Unterboden

Der Untergrund, auf dem eine neue wassergeführte Fußbodenheizung verlegt wird, sollte fest, eben und frei von Fett, Staub und losen Gegenständen sein. Für eine bessere Haftung der Fußbodenheizung ist eine Behandlung mit Haftvermittler (je nach Untergrund) empfehlenswert. Starten Sie am besten mit der Verlegung in der Nähe der Anschlüsse, denn diese sollten generell leicht zugänglich sein. Schließen Sie nun das RTL-Ventil am Ende (!) der Schlange (= Vorlauf) an – NICHT am Anfang! Sollten Sie ein RTL-Regelventil mit TH-Funktion einsetzen, sollte das RTL-Ventil vorrangig eingebaut werden (Herstellerangaben beachten!).

Da diese Art von Fußbodenheizung an das vorhandene Heizungssystem angeschlossen wird, hängt die Leistung maßgeblich mit der sogenannten Umwälzpumpenleistung zusammen. Erkundigen Sie sich darum bei Ihrem Heizungsfachmann über die Leistungsfähigkeit Ihrer Heizungsanlage. Vor- und Rücklauf werden über Verteilerfinger geregelt, die an vorhandenen Leitungen angeschlossen werden.

Um die elektrische Fußbodenheizung zu verlegen, benötigen Sie keine speziellen Kenntnisse, Sie sollten lediglich die Hinweise zur Installation und hier insbesondere die Informationen zum Verlegeabstand bei der Fußbodenheizung beachten. Der Anschluss an das Stromnetz muss durch eine zertifizierte Elektrofachkraft erfolgen.

Empfindliche Bodenbeläge mit maximal verträglichen Temperaturen

Vor der Auswahl und Verlegung des Bodenbelags sollte die Eignung für Fußbodenheizungen sowie die maximal verträgliche Temperatur mit den Ansprüchen abgeglichen und überprüft werden. Informieren können Sie sich hierzu beim Bodenbelagshersteller.

Wesentlicher Bestandteil ist eine gute Isolierung – Beachten Sie bei der Fußbodenheizung den Verlegeabstand

In Zeiten steigender Energiepreise ist es grundsätzlich wichtig und gut, die eigenen vier Wände ausreichend zu isolieren. Bei optimaler Verwendung und Installation können dabei die Energiekosten deutlich gesenkt und zusätzlich Geräusche und Lärm reduziert werden. Im Bezug auf die Isolierung sollte beim Verlegen der Fußbodenheizung der Verlegeabstand beachtet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Planen und Maßnehmen – Fußbodenheizung verlegen und Kosten sparen

Die Planung ist wichtig, damit Leistung und Material optimal auf Ihr Projekt abgestimmt sind und Sie beim Verlegen der Fußbodenheizung Kosten sparen. Mein Tipp: Lassen Sie sich aufgrund Ihrer genauen Bemaßung einen Verlegeplan erstellen, in dem auch daran gedacht wird, alle festen Gegenstände im Raum (zum Beispiel Schränke, Toilette, Abläufe, Wannen) abzuziehen.

Vorteilhaft ist, wenn Sie zudem im Vorfeld festlegen, wo die Regelung (Thermostat) und das Zubehör (zum Beispiel Verteilerfinger) platziert werden sollen, denn diese sollten auch nach der Installation bei Bedarf einfach zu erreichen sein.

Fußbodenheizung vor Verlegung des endgültigen Bodenbelags testen

Es ist sehr wichtig, dass Sie das Heizsystem vor, während und nach der Installation testen. Hierzu gibt es genaue Anweisungen in den Installationsanleitungen oder Sie fragen einen qualifizierten Fachmann.

Elektrische Fußbodenheizungen von Warmup sind alle mit einer speziellen SafetyNet™ Installationsgarantie ausgestattet, die Ihnen bei Beschädigung des Systems während der Verlegung sofort kostenlosen Ersatz zukommen lässt. Das Testen der elektrischen Fußbodenheizung können Sie, sofern diese von einer Elektrofachkraft angeschlossen wurde, selbst durchführen, wodurch Sie beim Verlegen der Fußbodenheizung weitere Kosten vermeiden.

BONUS-TIP

Fußbodenheizung verlegen: Das rät der Fachmann

Bei Arbeiten an Ihrem bestehenden Heizungssystem sollten Sie in jedem Falle den qualifizierten Fachmann hinzuziehen. Er hat die entsprechende Erfahrung auf dem Gebiet und unterstützt Sie gerne, damit vor, während und nach der Installation alles reibungslos abläuft.

Sind Sie noch unsicher und können sich nicht entscheiden, welche Art von Fußbodenheizung Sie verlegen sollen? Werfen Sie einen Blick auf die elektrische Fußbodenheizung von Warmup für einen ersten Vergleich.

Kategorien : Rund um die Heizung




Diesen Artikel teilen auf ...
Share on LinkedInShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone